Locken mit Lockenstab

Wer genug von Lockenwicklern hat, der ist an dieser Stelle richtig. Nie wieder umständlich Lockenwickler ins Haar drehen, nie wieder unbequem auf Lockenwickler schlafen und nie wieder lange Wartezeiten, bis man die Lockenwickler herausnehmen kann.

Mit dem Lockenstab schicke Locken zaubern

Die Ära des Lockenstabes ist gekommen, der als komplettes Gegenteil zum Glätteisen Testsieger in Sachen Hairstyle steht und mit dem man im Handumdrehen aus glattem Haar wunderschöne Locken zaubern kann. Die Anwendung mit einem Lockenstab ist leicht, jedoch gibt es im Voraus einige Dinge zu beachten. Der Lockenstab sollte nicht zu nah an die Haut herangeführt werden, da er sehr heiß wird und Temperaturen bis zu 230°C erreichen kann, um auch wirklich langanhaltende Locken ins Haar zu bringen. Den Lockenstab also immer mit etwas Abstand zur Kopfhaut führen! Für Menschen mit dünnerem Haar ist es möglicherweise gar nicht ratsam, einen Lockenstab einzusetzen, da dieser das ohnehin schon dünne Haar noch belasten und splissig und spröde machen kann. Des Weiteren ist es wichtig, einen Lockenstab nur bei trockenem Haar anzuwenden, das gut durchgekämmt sein sollte. Ein Lockenstab ist ein elektrisches Gerät und darf daher niemals mit Wasser in Verbindung kommen!

Und so zaubert man sich die schönsten Locken: Zunächst sollte das Haar gut durchgekämmt und am besten nach Scheiteln in verschiedene Haarpartien abgeteilt werden. Dann kann das Haar auf dem Lockenstab eingedreht werden; dabei sollte zunächst das Unter- und danach das Oberhaar behandelt werden. Bei jeder Strähne empfiehlt es sich, in etwa 5 Sekunden zu warten und sie dann wieder vom Lockenstab abzurollen und schon ist wieder eine neue Locke entstanden! Zur Nachbehandlung mit einem Lockenstab ist es wichtig, ein spezielles Hitzespray aufzusprühen, damit sich die Haare von der ungewohnten Wärme erholen und nicht austrocknen. Am Ende empfiehlt es sich noch, das Haar mit Haarspray zu fixieren, damit die Locken lange halten und fertig ist der Lockenzauber.

Glätteisen und Lockenstab – zwei Funktionen in nur einem Gerät

Wer denkt, dass sich Haare glätten und Locken machen ausschließt, der wird an dieser Stelle eines besseren belehrt. Zwar sind die Ergebnisse mit Locken und glattem Haar ein kompletter Gegensatz, können aber mittels desselben Gerätes erreicht werden. Nicht selten fungiert ein Glätteisen heute auch als Lockenstab, denn mit Glätteisen Locken formen zu können, gehört beinah schon zur Standardausstattung vom Glätteisen, das somit gleichzeitig als Lockenstab fungiert. Produkte, die diese beiden Funktionen verbinden sind beispielsweise das BaByliss Glätteisen ST70E, das Carrera Glätteisen Pure Keramik oder auch der gdh Haarglätter Gold Classic Styler. Braun Glätteisen oder auch Remington Glätteisen sind ebenfalls als Braun Lockenstab oder Remington Lockenstab einsetzbar; auch hier hat die 2-1-Funktion bereits erfolgreich Einzug gehalten. Warum also kompliziert, wenn es auch einfach geht? Das Modell Glätteisen – Lockenstab ist mittlerweile auch schon in günstigen Preisklassen zu haben denn Qualität muss ja nicht immer teuer sein.